Gleichstellungsbeauftragte

"Männer und Frauen sind gleichberechtigt"

 

„Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.“ 
Artikel 3 Absatz 2 Grundgesetz (seit 1994)

 

Für eine komunale Gleichstellungsbeauftragten gilt desweiteren:

„Sie wirkt an allen Vorhaben, Entscheidungen, Programmen und Maßnahmen mit, die Auswirkungen auf die Gleichberechtigung der Geschlechter und die Anerkennung der gleichwertigen Stellung von Frauen und Männern in der Gesellschaft haben.“
§ 9 Abs. 2 Satz 2 NKomVG

 

Aufgabenschwerpunkte der Gleichstellungsbeauftragten sind daher:

  • Unterstützung in persönlichen Problemlagen und Vermittlung von spezi­fischen Hilfs- und Beratungsangeboten z.B. zum Thema Gewalt
  • Kontaktperson für Beschäftigte der Verwaltung
  • Anlaufstelle für Fragen und Anregungen zum Thema Gleichstellung, wie z.B. Lohngerechtigkeit
  • Kontaktpflege und Zusammenarbeit mit verschiedenen Institutionen, Behörden, Ver­einen und Gruppen
  • Organisation und Durchführung von ver­schiedenen Veranstaltungen, wie Vor­trägen und Ausstellungen, die auf die Gleich­stellung von Frauen und Männern hinwirken
  • Beratende Funktion im Themenfeld Gleich­stellung in Verwaltung und Politik
  • Regionale und überregionale Zu­sammen­arbeit und Vernetzung mit Gleichstellungsbeauftragten

 

Ansprechpartnerin

Brigitte Steck

Rathaus Lehre, OG, Zimmer 37

Telefon: 05308 / 699 - 34

E-Mail: b.steck@gemeinde-lehre.de


Es gibt keine festen Sprechzeiten –  bitte vereinbaren Sie telefonisch oder per Mail einen Termin.

 

Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen rund um die Arbeit der Gleichtstellungsbeautragten und leicht zugänglichen Informationsmaterialien. Da sich die Seite aber noch im Aufbau befindet, bitte ich um etwas Geduld.

Ausstellung „Die Mütter des Grundgesetzes“

ausstellungserffnung_die_mtter_des_grundgesetzes_bildgre_max._achtel

Ausstellung „Die Mütter des Grundgesetzes“

Eröffnung ist am 8. November um 18 Uhr

Im Rahmen des 100-jährigen Jubiläums zum Wahlrecht der Frauen in Deutschland, ist im Rathaus Lehre die Wanderausstellung „Die Mütter des Grundgesetzes“ zu sehen. Zur Eröffnung am 8. November um 18 Uhr auf der Empore des Rathauses Lehre wird herzlich eingeladen.

Im Fokus der Präsentation steht die Zeit ab 1949 mit der Verankerung der Forderung nach Gleichberechtigung von Frauen und Männern im Grundgesetz. Die Ausstellung präsentiert die Lebensbilder der vier Frauen, die für diese gesetzliche Grundlegung der Gleichberechtigung treibende und kämpferische Kraft waren.

„Frauen und Männer sind gleichberechtigt“ – so lautet Artikel 3, Absatz 2 des Grundgesetzes. Damit wurde im Jahr 1949 keine Aussage über die Realität getroffen, sondern vielmehr ein Ziel definiert.

Anhand von 16 Präsentationstafeln wird über die Politikerinnen Frieda Nadig, Elisabeth Selbert, Helene Weber und Helene Wessel informiert und eine historische Einordnung vorgenommen. Die vier Frauen haben im Parlamentarischen Rat wesentlich zum Entstehen des Grundgesetzes und zu der verfassungsrechtlichen Gleichstellung von Frauen und Männern beigetragen. Ohne ihr Engagement und der vielen Frauen, die sich in der Öffentlichkeit für die volle Gleichberechtigung starkmachten, wäre es zu dieser gesetzgebenden Formulierung so nicht gekommen.

Die Informationen zu den vier „Müttern des Grundgesetzes“ wurden vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zusammengestellt.

Zu sehen ist die Ausstellung vom 8. November bis 21. Dezember zu den regulären Öffnungszeiten im Rathaus Lehre, Marktstraße 10.

Gleichstellungsbeauftragte? Wozu eigentlich? (Video der BAG)

Wenn Sie sofortige HIlfe benötigen...

...sind vielleicht folgende Rufnummern die richtigen:

 

Rettungsdienst - Tel. 112

Telefonseelsorge (kostenlos): Tel. 0800-1 11 01 11

Elterntelefon (kostenlos): Tel. 0800-1 11 05 50

Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen: Tel. 0800-01 1 60 16

Termine: Treffen des Unternehmerinnen-Stammtischs

Logo mit Text

Der neu gegründete Stammtisch für Unternehmerinnen und alle, die es werden wollen, trifft sich einmal im Monat um 19.30 Uhr in der Kaffeewolke im Restaurant des Autohofs Braunschweig Ost in Wendhausen zum Austausch. Alle interessierten Damen sind bei den lockeren Treffen willkommen. Nähere Informationen gibt es unter Tel. 05308/69934.

Am 18. Dezember 2017 stellt sich das Netzwerk im Rahmen des Lebendigen Adventskalenders erstmals öffentlich vor. Interessierte sind ab 18 Uhr in den Räumen der Tierarztpraxis Schatt willkommen.

Die Termine in 2018:

17. Januar

15. Februar

15. März

16. April

15. Mai

14. Juni

15. August

18. September

15. Oktober

15. November

Treffpunkt ist jeweils um 19.30 Uhr im Restaurant oder der Kaffeewolke des Autohofs BS-Ost.

Mein erstes Jahr als Gleichstellungsbeauftragte

Infos zum Thema "Schwangerschaft"

Infos speziell für Väter

...gibt es zum Beispiel bei den Vätern in Niedersachsen.

Infos zum Thema "Gewalt"

csm_BFZ_Logo_Hilfetelefon_URL_4c_3ed8acba78

Direkt im Landkreis Helmstedt steht Ihnen bei diesem Thema zum Beispiel die Frauenberatung Helmstedt des Paritätischen kostenlos und vertraulich mit Rat und Tat zur Seite und bietet nach Absprache auch Termine im Rathaus Lehre an.

Erreichbar ist sie montags bis freitags von 8.30 bis 12.30 Uhr am Papenberg 1, Ecke Kornstraße in Helmstedt oder unter Tel. 05351-542376-2 sowie per E-Mail an frauenberatung.helmstedt@paritaetischer.de. Nähere Infos gibt es hier.

Wenn es schnell gehen muss, bekommen Betroffene auch beim Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen Unterstützung - es ist rund um die Uhr erreichbar und hilft auch auf verschiedenen Sprachen.

Infos zum Thema Familie

Kuren für Mütter, Väter und pflegende Angehörige

Nähere Informationen gibt es beim Müttergenesungswerk oder unter anderem bei folgenden Beratungsstellen:

 

ReGenesa e. V.
Christa Grundmann
Danziger Str. 12
38108 Braunschweig
Tel: 05309 5751
Fax: 05309 5751
christa.grundmann@regenesa.de

Caritasverband Wolfsburg e. V.
Antonius-Holling-Weg 8 u. 10
Tel: 05361-8900920
schwangerenberatung@caritas-wolfsburg.de
www.caritas-wolfsburg.de

Caritasverband Braunschweig e. V.
Kasernenstr. 30
Tel: 0531 3800828
g.lengert-czech@caritas-bs.de