Neuigkeiten

Stützpunktfeuerwehr Flechtorf erhält neues Fahrzeug

Endlich konnten die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Flechtorf das neue Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) übernehmen. Nach jahrelanger Planung, Abstimmung, Ausschreibung und Einweisung steht das 16 Tonnen schwere Fahrzeug nun der Stützpunktfeuerwehr zur Verfügung.

 

„Es ist ein großartiger Tag für den Brand- und Hilfeleistungsschutz in der Gemeinde Lehre und darüber hinaus“, berichtet Ralf Sprang, Ortsbrandmeister Flechtorf. Er dankte dem Rat der Gemeinde Lehre, dem Gemeindekommando der Feuerwehr und dem Finanz- und Feuerschutzausschuss für die Beschaffung dieses Fahrzeugs. Die Feuerwehrleute aus Flechtorf hatten bereits eine Unterweisung und über 450 Ausbildungsstunden mit dem Fahrzeug absolviert, weitere werden laut Ausbildungsplan noch folgen.

 

Durch die zusätzliche neon-gelben Beschriftung ist das neue Fahrzeug besser als Einsatzfahrzeug zu erkennen, ein 2.000-Liter-Wassertank, 290 PS, vier integrierte Atemschutzgeräte und ein Lichtmast zeichnen das Fahrzeug aus. „Technik auf dem aktuellsten Stand, sowie Ergonomie für die Feuerwehrkameraden und Einbauten zur Hygiene an der Einsatzstelle treffen sich hier in diesem Fahrzeug und gehen gut gerüstet in die Zukunft", beschreibt Ralf-Holger Niemann, Gemeindebrandmeister, das neue Fahrzeug.

 

„Der Freiwilligen Feuerwehr Flechtorf gratuliere ich ganz herzlich zum neuen Fahrzeug, wünsche damit stets eine gute Fahrt und eine allzeit unfallfreie und erfolgreiche Tätigkeit zum Wohle der Bürger und Bürgerinnen", beglückwünschte Ortsbürgermeisterin Edelgard Hahn und stellte fest, dass ohne motivierte Feuerwehrleute die Bewältigung der vielfältigen und umfassenden Aufgaben nicht möglich ist.

 

Gemeindebürgermeister Andreas Busch dankt der Feuerwehr für die Ausstattung und die Beratung, sowie der Gemeindeverwaltung und Politik für die Finanzen. Er stellt fest, dass Beratungen in der Gemeinde immer etwas länger dauern, da finanziell alles beleuchtet wird. „Aber das lohnt sich, das ist unser Lehrscher Weg. Diese Beschaffung ist ein wichtiges Signal und Wertschätzung für die Einsatzkräfte, die im Durchschnitt zwei Mal in der Woche zu einem Einsatzgerufen werden“, so Busch weiter. Auch er sprach den Feuerwehrleuten seinen Respekt und seinen Dank aus.

Ehrenortsbrandmeister Helmut Bauwe erinnerte sich an die Anfänge der Feuerwehr, als die Tragkraftspritzenanhänger (TSA) noch mit Trecker zu dem Einsatzort verbracht wurden sind. Er bekräftigte die Notwendigkeit der Hilfsmittel sowie die der Übung mit dem Fahrzeug und der damit verbundenen Würdigung der Arbeit der Feuerwehr. „Für die Bürger unserer Gemeinde eine Ausrüstung der Technik auf neusten Stand, für unsere Feuerwehr eine Motivation zur Brandbekämpfung und für Hilfeleistung“, so Bauwe.

 

Ein Wehmutstropfen ist die Ausscheidung des 31 Jahre alten Tanklöschfahrzeugs (TLF) der Feuerwehr aus dem Dienst. Als treuer Begleiter war der TLF-Senior unter anderem bei dem Hochwassereinsatz 2002 in Wörlitz und beim Moorbrand 2018 in Meppen im Einsatz. Erfreulich hingegen war die Ehrung von Martin Löhr, der für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr Flechtorf ausgezeichnet wurde.

 

Bild: (Quelle: Gemeinde Lehre) Fahrzeugübergabe HLF (v. l. n. r.) Kreis-Dezernent Wolfgang Herzog, Gemeindebürgermeister Andreas Busch, Ortsbürgermeisterin Edelgard Hahn, Ortsbrandmeister Ralf Sprang, Gemeindebrandmeister Ralf-Holger Niemann, Ehrenortsbrandmeister Helmut Bauwe, Kreisabschnittsleiter Nord Andreas Thomas.

Öffnungszeiten des Rathauses Lehre

Montag:
08:30 - 12:00 Uhr

Dienstag:
08:30 - 12:00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr

Mittwoch:
geschlossen

Donnerstag:
08:30 - 12:00 Uhr
14:00 - 15:00 Uhr

Freitag:
08:30 - 12:00 Uhr

rathaus@gemeinde-lehre.de 

Tel.: 05308/ 699 - 0 

Fax: 05308/ 699 - 66

Marktstraße 10
38165 Lehre

Neue Stellenanzeigen

Interessieren Sie sich für freie Stellen in der Gemeinde Lehre? Dann sind Sie hier genau richtig.

Kitas und Schulen

Informationen zu Kitas, Tagesmüttern und Schulen in der Gemeinde Lehre finden Sie hier, die Koordination der Ganztagsschule stellt sich hier vor.

weiterlesen