Neuigkeiten

Ehrenamtstag 2018 – Der Lehrsche Bote stellt die Geehrten vor - Manfred Tappenbeck-Riekewold

Manfred Tappenbeck-Riekewold aus Beienrode

Was wäre Beienrode ohne Menschen wie Manfred? Menschen, für die es eine Selbstverständlichkeit ist, ihre „freie Zeit“ ehrenamtlich für die Dorfgemeinschaft einzubringen? Fast achtzig Lebensjahre sind ja allein schon bewundernswert, besonders dann, wenn man sich guter Gesundheit erfreut, fit ist und sich fit hält. So begann die Laudation des Beienroder Ortsbürgermeisters Uwe Leinert.

Aber auch die Tätigkeiten in der Ortsfeuer Beienrode, der Manfred Tappenbeck-Riekewold schon 1958 beitrat, wurden selbstverständlich erwähnt. In seiner aktiven Zeit übernahm er nach entsprechender Ausbildung 1978 das Amt des Ortsbrandmeisters und übte dieses Amt fast zwanzig Jahre aus. Aber auch bei der Kreisfeuerwehr übernahm er Verantwortung und brachte sich u. a. als Zugführer der Kreisbereitschaft ein.

Kulturell engagiert sich im Männerchor Beienrode, dort singt er mit einigen Unterbrechungen seit 1956. Und auch hier hat er Verantwortung übernommen und verschiedene Funktionen im Vorstand wahrgenommen. So war er viele Jahre im Veranstaltungsausschuss und seit 2011 Kassenführer. Von 1999 bis 2010 konnte man ihn auf den Brettern, die die Welt bedeuten, bewundern. Bei der Theatergruppe Beienrode übernahm er verschiedenen Rollen und bewies schauspielerisches Talent.

In der Fördergemeinschaft Beienrode ist er im Vorstand tätig, diese Gemeinschaft unterstützt Projekte in Beienrode finanziell. Auch den Turn- und Sportverein (TuS) Beienrode hat er seit dessen Gründung 1976 unterstützt und ist bis heute als aktives Mitglied in der Gymnastikgruppe dabei.

Und das alles reicht ihm aber nicht, denn seit einigen Jahren ist er mit weiteren älteren Bürgerinnen und Bürgern im „sogenannten“ Seniorenservice tätig. Er ist erster Ansprechpartner für alles was unbürokratisch erledigt werden muss oder kann. Zufassen, Reparieren und Instandsetzen in Beienrode der „Mann der Stunde“.

Ob es die Reparaturen der Bolzplatztore und der Fangnetze, das jährliche Einholen und die Pflege der öffentlichen Sitzbänke, die Reparaturen von Spielgeräten auf dem Spielplatz, das Reinigen von Drainagen und Abflüssen auf dem Sportplatz und auf dem Gelände um das Dorfgemeinschaftshaus, das Reinigen von Regenrinnen am DGH, das Reparieren des Kirchhofzaunes, das Erneuern der Kiesrabatte um die Kirche (vierzig Stunden), das Aufstellen eines neuen Informationsschaukasten, die jahrelange Unterstützung des Kinderfestes ist, und und und! Das alles macht ihn zu einer guten Seele Beienrodes.

Eins sei noch erwähnt: Wann immer man einen Güldner im Dorf hört, ist die Chance groß Manfred Tappenbeck-Riekewold im Einsatz für die dörfliche Gemeinschaft anzutreffen.

Foto (Quelle: Thomas Tappenbeck-Riekewold): Manfred Tappenbeck-Riekewold bei der Arbeit

Öffnungszeiten des Rathauses Lehre

Montag:
08:30 - 12:00 Uhr

Dienstag:
08:30 - 12:00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr

Mittwoch:
geschlossen

Donnerstag:
08:30 - 12:00 Uhr
14:00 - 15:00 Uhr

Freitag:
08:30 - 12:00 Uhr

rathaus@gemeinde-lehre.de 

Tel.: 05308/ 699 - 0 

Fax: 05308/ 699 - 66

Marktstraße 10
38165 Lehre

Neue Stellenanzeigen

Interessieren Sie sich für freie Stellen in der Gemeinde Lehre? Dann sind Sie hier genau richtig.

Kitas und Schulen

Informationen zu Kitas, Tagesmüttern und Schulen in der Gemeinde Lehre finden Sie hier, die Koordination der Ganztagsschule stellt sich hier vor.

weiterlesen