Neuigkeiten

Soforthilfe für Hochwasseropfer

Ende Juli sind durch starke Regenfälle auch in der Gemeinde Lehre Hochwasser entstanden. Die Folgen waren teilweise verheerend. Die Niedersächsische Landesregierung stellt nun 50 Millionen Euro für Hochwassergeschädigte und kommunale Infrastruktur bereit. Die Soforthilfe soll akute Notlagen
bei der Unterkunft oder der Wiederbeschaffung von Hausrat finanziell überbrücken. Der Landkreis ist für die Bewilligung von Soforthilfen zuständig und nimmt ab sofort
Anträge entgegen. Anträge auf Gewährung von Soforthilfe können bis zum 15.11.2017 gestellt werden.


Wer kann die Soforthilfe beantragen?
Bei einem Mindestschaden von 5.000 Euro können Privathaushalte unbürokratische Hilfe erhalten.


Was wird an Soforthilfe geleistet?
Pro erwachsene Person können 500 € beantragt werden, pro Kind 250 €, maximal 2.500 € pro Haushalt. Bei ganz besonderen sozialen Notlagen ist unter strengen Voraussetzungen auch eine höhere Leistung möglich. Die Soforthilfe beträgt mindestens 1.000 Euro und maximal 2.500 Euro.


Wie beantrage ich die Soforthilfe?
Mit dem unten stehenden Antragsformular kann die Soforthilfe beantragt werden. Der Antrag ist ausgefüllt und unterschrieben an den Landkreis zu richten. Sie können ihn
per Post, E-Mail oder Fax einreichen. Zudem können Sie den Antrag zu den Öffnungszeiten direkt beim Landkreis – im Hauptgebäude, Südertor 6 oder bei der unten stehenden Adresse - abgeben.


Wo gibt es Antragsformulare?
Antragsformulare stehen - unten angefügt - zum Download bereit. Benötigen Sie einen Antrag in Papierform, kann dieser beim Landkreis unter der unten
genannten Adresse abgeholt werden oder Ihnen auf Wunsch per Post zugesandt werden.

Wie erfolgt die Antragsbearbeitung?
Die Angaben werden auf Plausibilität geprüft. Eine Soforthilfe wird durch Bescheid gewährt unter der Auflage, dass die Verwendung der Soforthilfe durch Belege nachweisbar
ist.


Haben Sie weitere Fragen?
Nähere Informationen können der unten angefügten „Richtlinie Soforthilfe Privathaushalte“ des Niedersächsischen Umweltministeriums entnommen werden. Weitere Informationen zur Soforthilfe stehen im Internet unter www.hochwasser.niedersachsen.de zur Verfügung.


Bei weiteren Fragen melden Sie sich:
Landkreis Helmstedt
Geschäftsbereich Feuerwehr/Katastrophenschutz
Parkstraße 1
38350 Helmstedt
Telefon: 05351/121-1107
Fax: 05351/121-1624
soforthilfe@landkreis-helmstedt.de

Downloads

Öffnungszeiten des Rathauses Lehre

Montag:
08:30 - 12:00 Uhr

Dienstag:
08:30 - 12:00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr

Mittwoch:
geschlossen

Donnerstag:
08:30 - 12:00 Uhr
14:00 - 15:00 Uhr

Freitag:
08:30 - 12:00 Uhr

rathaus@gemeinde-lehre.de 

Tel.: 05308/ 699 - 0 

Fax: 05308/ 699 - 66

Marktstraße 10
38165 Lehre

Neue Stellenanzeigen

Interessieren Sie sich für freie Stellen in der Gemeinde Lehre? Dann sind Sie hier genau richtig.

Kitas und Schulen

Informationen zu Kitas, Tagesmüttern und Schulen in der Gemeinde Lehre finden Sie hier, die Koordination der Ganztagsschule stellt sich hier vor.

Wahlen 2017

Aktuelle Informationen zur Bundestagswahl am 24. September und zur Landtagswahl am 15. Oktober finden Sie hier.